Wir suchen ein*e Projektkoordination (m/w/d)

Stellenausschreibung

perspektive ausstieg – Verein für Demokratieförderung und Rechtsextremismusprävention e.V. mit Sitz in Bremen sucht für die zivilgesellschaftliche Ausstiegs- und Distanzierungsberatung im Kontext extreme Rechte ab sofort eine*n Projektkoordinator*in (m/w/d) in Teilzeit (19,6 Std./Wo.).

perspektive ausstieg e.V. wurde 2020 gegründet und ist seit dem 01.09.2021 Trägerverein der zivilgesellschaftlichen Ausstiegs- und Distanzierungsberatung im Land Bremen. Mit seinen Unterstützungs- und Informationsangeboten zur Prävention von Hinwendungsprozessen und Förderung von Ausstiegen trägt perspektive ausstieg e.V. zur Eindämmung des Rechtsextremismus im Land Bremen bei und beteiligt sich aktiv an einer Demokratieförderung

Die Stelle umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Koordination und Weiterentwicklung der Beratungsstelle
  • Beratung und Begleitung des Ausstiegs- und Distanzierungsprozesses von Menschen mit extrem rechten Einstellungsmustern und/ oder Verhaltensweisen
  • Beratung von Fachkräften und Angehörigen/Bezugspersonen
  • Vernetzung und Fachaustausch
  • Planung und Umsetzung von Fortbildungsmaßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Dokumentation, Antrags- und Berichtswesen, administrative Aufgaben

Die Stelle erfordert insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes sozialwissenschaftliches bzw. pädagogisches (Fach-) Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation / Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Beratung, vorzugsweise im Bereich der Rechtsextremismusprävention oder der Sozialen Arbeit
  • Fachkenntnisse im Themenfeld Rechtsextremismus
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sicheres und sozialkompetentes Auftreten
  • hohes Maß an Flexibilität und selbständigem Arbeiten
  • Identifikation mit den Werten unseres Vereins
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen und an regelmäßiger Supervision
  • Gute PC-Kenntnisse und sicherer Umgang mit MS-Office
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragungen

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem politisch und gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Einen jungen, aber erfahrenen Trägerverein
  • Die Möglichkeit eigene Kompetenzen und Interessen einzubringen und umzusetzen
  • Gemeinsames Arbeiten auf Augenhöhe in einem erfahrenen Team
  • Bezahlte Einarbeitungszeit
  • Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung
  • Regelmäßige externe Supervision
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Sicherheitskonzept für Mitarbeitende der Beratungsstelle
  • Beginn: ab sofort oder nach Absprache
  • Umfang: 19,6 Wochenstunden
  • Einsatzort: Land Bremen, wobei sich das Büro im Bremer Stadtbereich befindet
  • Projektgebunden unbefristete Tätigkeit.  Das Projekt wurde zunächst bis 31.12.2021 bewilligt, eine Verlängerung ist angestrebt
  • Eine Vergütung orientiert am Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TVL-E10/E11)

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Hannah Eller; 0160 – 59 99 62 68 oder info@perspektive-ausstieg.de

Aussagekräftige Bewerbungen mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen senden Sie bitte bis zum 31.10. 2021 per Mail (nur PDF; 1 Datei) an: info@perspektive-ausstieg.de

Wir wertschätzen Diversität und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlechtsidentität, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung.